• Jagd360

9 Tipps und Tricks für den Ansitz

Aktualisiert: 17. Okt 2018

Vom richtigen Verhalten bis zum richtigen Equipment.


Der Erfolg beim Ansitz ist nie garantiert, man kann seine Chancen jedoch durch das richtige Verhalten und die richtige Ausrüstung erhöhen und den Ansitz angenehmer gestalten.


Beim Wählen der richtigen Kleidung sollte man bedenken das es abends oft stärker abkühlt als man denkt und die fehlende Bewegung zur Auskühlung des Körpers beiträgt. Beim Kauf der Kleidung sollte man darauf achten das die Kleidung geräuscharm ist, damit ist gemeint das wasserfeste Kleidung oft Geräusch erzeugt sobald man sich bewegt das kann das wild aufmerksam machen, also sollte man bereits beim Kauf vorausplanen so das man Lieber einmal richtig kauft als drei Mal Falsch.


Wenn der Wind nicht stimmt wird das mit dem Jagen auch nix. Deswegen sollte man sich früh über die Wetter und Wind Verhältnisse Informieren das geht bequem von zuhause per App allerdings ist es ratsam vor Ort erneut zu prüfen wie der wind nun geht das lässt sich am einfachsten mit Seifenblasen ermitteln.


Das Auto immer in einer gewissen Entfernung zum Hochsitz abstellen um das Wild was evtl. bereits in der nähe einsteht nicht zu verschrecken dazu gehört natürlich auch die Türen leise zu schließen das ist ein Fehler der oft von jung Jägern oder von bekannten die sich da mit der Jagd mal genauer anschauen wollen gemacht wird.


Schon beim weg zum sitz ist je nach Lage des Sitzes Vorsicht geboten man sollte versuchen leise zu sein und ab und zu schon mal zu Glasen (durchs Fernglas schauen) denn je nach Wetter kann es sein das das Wild auch mal früher auf der Wiese einsteht oder zumindest schon mal aus der Hecke Äugt.


Am Hochsitz angekommen sollte lohnt es sich Je nach Revier die Jagdeinrichtung zu überprüfen da es durch aus vorkommen kann das der Sitz von Jagdgegnern angesägt oder anderweitig sabotiert ist tatsächlich hatte ich es auch schon erlebt das jemand einen toten Fuchs auf dem Sitz entsorgt hat der hat dort dann mehr oder weniger ein zweites Leben gefunden. Beim auf baumen sollte man daher die Füße an den äußeren enden der Sprossen Platzieren um abrutschen oder durchbrechen bei Sabotage zu vermeiden. Man sollte bevor man sich voller Elan auf den Hochsitz schwingt mal nach Wespennestern Ausschau halten da diese öfters vorkommen.


Wenn man nun endlich sitzt sollte man als erstes Glasen nach den man alle Fenster geöffnet hat da evtl. bereits etwas einsteht oder an wechselt. Man sollte als nächstes alles was man für den weiteren Ansitz braucht aus den Taschen bzw. dem Rucksack packen und neben oder vor sich hinlegen das man nicht zwischen drinnen die Flasche, das Handy oder die Vogelklage rauskramen muss wobei das Handy auf Nacht Modus sein sollte das schont nicht nur die Augen, sondern schaltet auch die Vibration und Ton aus.


Je nach Hochsitz und Temperatur kann man seine Schuhe aus ziehen um leise die Füße bewegen zu könne so kann man sich auch einfacher in Schuss Position bringen, was bei einem mehr stündigen Ansitz eine bequeme und praktische Sache sein kann


Zur Waffenhandhabung ist es ratsam die Waffe bis auf dem Hochsitz Unterladen zu lassen und erst auf dem Hochsitz zu laden und zu sichern bzw. Laden aber nicht spannen, wenn es möglich ist sollte man darauf achten das die Mündung nicht aus der Kanzel zeigt, die meisten Tiere stört das zwar nicht aber Rotwild was schon mal von diesem Sitz beschossen wurde ist sehr vorsichtig beim an wechseln. Falls nun Wild kommen sollte ist es schlau keine hastigen Bewegungen zu machen man sollte das Wild lieber Vertraut an wechseln lassen und warten bis man einen sicheren Schuss abgeben kann nachdem man sich genug Zeit zum Ansprechen genommen hat. Bei einem Fuchs der nur schnell eine Lichtung überquert ist es ratsam schnell zu handeln, wenn der Kugelfang gegeben ist.


Nach dem der Schuss gefallen ist sollte man nicht direkt abbaumen und zum Anschuss hetzen, sondern noch 10-15 Minuten warten so dass das Wild das sich noch in der Nähe befindet den knall nicht mit dem Hochsitz in Verbindung bringt. Es ist je nach Wildart sogar möglich das das Wild zurückkommt oder gar nicht erst abspringt.



Noch mehr Ideen oder Tipps? Schreibt es in die Kommentare und ich ergänze ggf. fehlende Punkte.


#Jagd #Tipps

0 Ansichten

Hier auf Jad360°

    wird in kurzen Beiträgen alles wichtige Rund um die Jagd Erzählt.

  • Facebook Social Icon
  • Black Instagram Icon

Kontakt: Johannes Krutzek | jagd360@gmx.net

© 2018 Jagd360.net von Johannes Krutzek erstellt